Newsletter April 2020

 

Eine gute Nachricht gleich vorneweg: der Betrieb unserer Systeme und Server ist nach wie vor sichergestellt! Für uns heißt es weiterhin #stayhome – wir bleiben im Homeoffice. So bleiben wir auch dann weiter handlungsfähig, wenn sich jemand aus unserem Team infizieren würde oder isoliert werden müsste. Wir sind ganz normal telefonisch zu erreichen und auch unsere Rufbereitschaft ist wie immer für Sie da. Ihre Fragen und Anliegen beantworten wir außerdem gern per Mail an support@qwertiko.de.

 

Schulungen per Videokonferenz

Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir unsere pfSense-Schulungen nun auch per Videokonferenz an. Mithilfe von Screensharing können wir Ihnen die Funktionen Ihrer Firewall anschaulich vorführen und Ihnen gleichzeitig die Möglichkeit geben, Übungsaufgaben durchzuführen. Selbstverständlich nutzen wir dafür unser neues Online-Meeting-Tool „qwertiko Meet“.

 

Online-Meetings powered by qwertiko

Bereits in unserem März-Newsletter stellten wir Ihnen unser neues Videokonferenz-Tool vor, das wir unseren Kunden mittlerweile unter dem Namen „qwertiko Meet“ präsentieren. Setzen Sie auf diese DSGVO-konforme Software auf Open-Source-Basis (Jitsi Meet), die unabhängig von großen Anbietern und absolut sicher auf Karlsruher Servern läuft. Die Infrastruktur unserer Lösung wächst dabei dynamisch mit Ihren Anforderungen.

 
Testen Sie das System gerne unverbindlich unter: https://demo.meet.qwertiko.de
 
Benutzer: demo
Passwort: moderator
 

Unser Preisblatt finden Sie unter: https://qwrtk.io/M76c

 

Neues Ubuntu-Linux in den Startlöchern

Blick hinter die technischen Kulissen bei qwertiko: Wir arbeiten eifrig an der Einführung von Ubuntu 20.04. In Kürze werden wir damit beginnen, auf allen neuen Servern standardmäßig das aktuelle Ubuntu-Linux zu installieren. Für die neue Version gibt es dann wie immer fünf Jahre Support und Sicherheitsupdates vom Hersteller Canonical. Ubuntu 16.04 unterstützt der Anbieter hingegen nur noch für ein weiteres Jahr. Wenn Ihr Server davon betroffen ist, werden wir uns in Kürze bei Ihnen melden und Ihnen einen Wechsel auf Ubuntu 20.04 anbieten.

 
Seit rund zwei Wochen unterstützen wir das Volunteer-Computing-Projekt Folding@Home. Nach dem Prinzip des sogenannten „verteilten Rechnens“ werden dabei komplexe Aufgaben in Teilaufgaben gesplittet und verschiedenen Computern zugeteilt. Auf diese Weise kann die Krankheitsforschung auf die geballte Rechenleistung zahlreicher Einzelmaschinen zugreifen – und auch wir tragen mit unseren Ressourcen aus unserem VMware-Cluster dazu bei.
 

Unsere Newsletter zum Nachlesen

Sie haben einen Newsletter verpasst oder möchten noch mal etwas nachlesen? Besuchen Sie unser Archiv hier: Newsletter Archiv

 
Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie, Ihren Freunden und Kollegen weiterhin viel Kraft und Ausdauer für diese turbulenten Zeiten. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Viele Grüße vom qwertiko-Team
 

qwertiko GmbH

Machen Sie mehr aus Ihrem Business
mit den individuellen Cloud Services

von qwertiko. Rufen Sie jetzt an:

qwertiko GmbH

Machen Sie mehr aus Ihrem Business mit den individuellen Cloud Services von qwertiko. Rufen Sie jetzt an: